Auswirkungen von Tiertransporten am Beispiel von Rindern

Schulmaterial zum Thema Tiertransporte am Beispiel von Rindern

Die globale Nachfrage nach Fleisch – verursacht durch Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum – ist verantwortlich für weltweite Tiertransporte, die weitreichende Auswirkungen auf das Klima, die Umwelt und die Gesundheit von Menschen und Tieren haben. Sie tragen beispielsweise erheblich zur globalen Treibhausgasemission bei und erfordern große Mengen fossiler Brennstoffe, was die Emission von CO2 und anderen schädlichen Gasen in die Atmosphäre steigert.

Tiere und Umwelt leiden

Die für den Transport notwendige Infrastruktur sorgt zudem für Bodendegradation und Umweltzerstörung in den Regionen, in denen sie stattfinden. Zusätzlich führen die Bedingungen in den Transportfahrzeugen zu einem Leid der Tiere, was starke ethische Bedenken aufwirft.

Unterrichtsmaterial downloadenDie PDF-Datei enthält das Konzept, den Ablauf sowie Arbeits- und Lösungsblätter.

Unterrichtsmaterial

Die PDF-Datei enthält das Konzept, den Ablauf sowie Arbeits- und Lösungsblätter.

Material herunterladen

 

Weitere Infos über die Unterrichtseinheit

Oberstufe / 11.-13. Klasse

Verantwortungsbewusstes Handeln, Naturschutz und Umweltbewusstsein, Angepasstheit der Tiere, Naturfaktoren und ihre Bedeutung für den Menschen, Gefährdung von Lebensräumen, Wissen über Raumprozesse, globale Entwicklungen, Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)

Murmelgruppe, Mystery, Ausstellung, Denkzettel

Die Schüler*innen…

• erkennen den Zusammenhang zwischen Globalisierung, Fleischverzehr und Tiertransporten.
• bewerten die Auswirkungen von Tiertransporten auf Umwelt und Tierwohl.
• visualisieren das Zusammenspiel zwischen Tiertransporten, Tierwohl, Luft- und Bodenverschmutzung.
• entwickeln einen individuellen Standpunkt zum Thema Fleischkonsum.
• erwerben Handlungskompetenzen in Bezug auf mehr Umwelt-, Klima- und Tierschutz.